Sie sind hier: Aktuelles » DRK-Ortsverein Vreden kurz vor der Zertifizierung

DRK-Ortsverein Vreden kurz vor der Zertifizierung

Die Herausforderung gemeistert

Gemeinsam haben sie sich durch das EQ-Modul Blutspende gearbeitet.

„Es war ganz viel Arbeit", sagt Eva Menzel, Blutspendebeauftragte im DRK-Ortsverein Vreden. Aber sie sagt es hochzufrieden. Gemeinsam mit Rotkreuzleiter Wilhelm Brammen, Rotkreuzleiterin Silke Höpers und der zweiten Blutspendebeauftragten Christel Klein-Günnewick hat Eva Menzel das Muster-Qualitätsmanagementhandbuch im Modul „EQ BSD" des EQ-Kompetenzzentrums für den eigenen Ortsverein angepasst. Es geht um Verfahrensbeschreibungen, Prozessoptimierungen, Aufgabenprofile, Fehlermanagement und um Checklisten, Checklisten, Checklisten. Das klingt zunächst ziemlich trocken, ist aber eine sehr lebendige Angelegenheit. Eva Menzel: „Wir hatten vorher auch schon unsere Listen, aber jetzt ist alles viel besser und ausgereifter geworden." Im Frühjahr 2011 hat das Vredener Team damit begonnen, sich mit dem Thema Qualitätsmanagement zu beschäftigen. Ein Jahr später stehen die Vredener kurz davor, als bundesweit erster Ortsverein im Bereich Blutspende zertifiziert zu werden. Aus Sicht von Eva Menzel lohnt sich die Mühe, denn die ehrenamtliche Tätigkeit wird für alle nachvollziehbarer: „Das wird uns in Fleisch und Blut übergehen".

Gregor Veltkamp, Leiter der Hauptabteilung Seminar beim DRK-Blutspendedienst West, begrüßt die so geförderte Professionalisierung. Die Kommunikation werde klarer, der Umgang mit Beschwerden und Fehlern konstruktiver. „Das bewusste Qualitätsmanagement wertet Tätigkeiten auf. Wer es lebt, fühlt sich sicherer."

17. April 2012 16:14 Uhr. Alter: 6 Jahre